Sprache verbindet – Berlin vereint

Mit diesem Motto wirbt die gleichnamige Kampagne der Berliner Volkshochschulen. Hiermit soll auf ein besonderes, kostenloses Angebot für geflüchtete Menschen aufmerksam gemacht werden: Die Teilnahme an kostenlosen Deutschkursen in zwölf Berliner Volkshochschulen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.

Um diese Einladung Berlins zum Deutsch Lernen bekannter zu machen, startete am Montag, 13.02.2017, die crossmediale und multilinguale Kampagne „Sprache verbindet – Berlin vereint“. 14 Tage lang werben Plakate im Berliner Stadtbild für die kostenlosen Deutschkurse. Dahinter stehen, stellvertretend für die fast 9.500 Menschen, die im vergangenen Jahr 2016 bereits an den Kursen teilgenommen haben, die authentischen Geschichten von sechs Menschen, die in Berlin eine Anlaufstelle für ein neues Leben gefunden haben.
Sie schildern, was es für sie bedeutet hat, die deutsche Sprache zu erlernen und rufen dazu auf, es ihnen gleich zu tun.

Die Kampagne und Aktion wurde von der Bildungssenatorin Sandra Scheeres, dem Staatssekretär für Integration, Daniel Tietze, dem Integrationsbeauftragten Andreas Germershausen, der Geschäftsführerin von Berlin Partner, Andrea Joras, und dem Geschäftsführer der Wall GmbH, Patrick Möller, gemeinsam vorgestellt. Die Aktion ist ein Gemeinschaftsprojekt der Berliner Volkshochschulen, der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Berlin Partner hat mit ihrem Projekt alle helfen jetzt die Kampagne zur Aktion entwickelt. Die Werbeflächen werden kostenlos von der Wall AG bereitgestellt.

Weitere Informationen zum speziellen Kursangebot für Geflüchtete und zur Kampagne finden Sie unter:

http:www.vhs-refugees.de/ und http:www.alle-helfen-jetzt.de/

Profilbild von Constance Adlung
Als Diplom-Sozialwissenschaftlerin berate und betreue ich unsere Bewerberinnen und Bewerber sowie die Teilnehmenden am Beuth Bonus Programm.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Zur Werkzeugleiste springen