IQ Netzwerk

Das Bundesprogramm „Integration durch Qualifizierung“ reagiert im Zuge des Fachkräftemangels mit der bundesweiten Initiative, um die Potentiale der hier lebenden Migrantinnen und Migranten zu nutzen und ihnen bessere Zugangsmöglichkeiten zum Arbeitsmarkt zu schaffen. Hier geht es sowohl um Anerkennung von Abschlüssen als auch um Weiterqualifizierung. In jedem Bundesland sind hierzu unterschiedliche Teilprojekte tätig, die zugewanderten Menschen individuell – je nach ihrem bisher erreichten Bildungsabschluss – weiterhelfen, damit sie eine qualifizierte Arbeit aufnehmen können.

Das Landesnetzwerk Berlin als Teil des bundesweiten Programms versteht sich als Ort für den Dialog der Kulturen: Fast 900.000 Menschen nicht-deutscher Herkunft wohnen in der Hauptstadt, ihr Bevölkerungsanteil liegt über 24 Prozent. Sie stammen aus knapp 200 Staaten und prägen den unverwechselbaren und weltoffenen Charakter der Stadt entscheidend mit. Die Arbeitslosenquote unter Migrantinnen und Migranten ist mehr als doppelt so hoch wie die der Berliner ohne Migrationshintergrund. Zu niedrig hingegen sind die Beschäftigungsanteile von Menschen nicht-deutscher Herkunft beispielsweise in öffentlichen Verwaltungen oder an Schulen.

Das Programm wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, den Europäischen Sozialfonds für Deutschland, die Europäische Union, das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie die Bundesagentur für Arbeit.

Erfahren Sie mehr über die Arbeit des IQ Netzwerks Berlin und das bundesweite Programm:

http://www.berlin.netzwerk-iq.de
http://netzwerk-iq.de/

Fact sheet 2017 : Daten zur Arbeitsintegration von Zugewanderten
Fact sheet 2017 : Das Förderprogramm IQ auf einen Blick

 

Das Berliner Landesnetzwerk IQ – Integration durch Qualifizierung

 

bietet 3 Komponenten an:

  1. Beratung zur Anerkennung von Abschlüßen, kurz Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung,
  2. Qualifizierungen sowie diverse Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext der Anerkennungsgesetzgebung und
  3. Interkulturelle Kompetenzentwicklung und weitere Angebote für diverse Berliner Träger.

 
Im Folgenden stellen wir kurz die Institutionen und ihre IQ-Leistungen vor:

Die Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung Berlin (ZEA) ist bei der

Otto Bennecke Stiftung (OBS) e.V.

Kaiser-Friedrich-Str. 90
10585 Berlin

http://www.obs-ev.de/projekte/iq-netzwerk-berlin/

Für eine Beratung vereinbaren Sie bitte einen Termin unter: zea-berlin(at)obs-ev.de

Die Beratungen können in folgenden Sprachen durchgeführt werden: Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Arabisch.

 

Weitere Anerkennungs- und Qualifizierungsberatungen leisten:

Club Dialog e.V.

Friedrichstrasse 176-179
10117 Berlin und

Lindower Strasse 18
13347 Berlin

www.club-dialog.de

Türkische Bund Berlin-Brandenburg (TBB)

Oranienstr. 57
10969 Berlin

http://tbb-berlin.de/Beratungsangebot

 

Folgende Teilprojekte bieten Qualifizierungen an:

INBAS GmbH

Spreeforum
Alt Moabit 59-61
10555 Berlin
www.inbas.com

MAZAB – Mit Anpassungsqualifizierung zum anerkannten Berufsschulabschluss in Berlin

Susanne Neumann
mazab(at)inbas.com

 

LIFE e.V. – Bildung Umwelt Chancengleichheit

Rheinstrasse 45
12161 Berlin
www.life-online.de
www.kompetenzen-gesundheitsberufe.de

Beschäftigung in der Berliner Gesundheitswirtschaft

Dagmar Laube
laube(at)life-online.de

 

WIPA GmbH

Schottstrasse 6
10365 Berlin
www.wipa.de

Miteinander Lernen und Verstehen – Sprachenwerkstatt Deutsch als Fremdsprache

Dr. Helmut Suhr
helmut.suhr(at)wipa-berlin.de

Cornelia Bruckner
cornelia.bruckner(at)bbwev-berlin.de

Berufsbezogene Sprachkurse für die Sozial- und Erzieherberufe sowie die nicht-akademischen Gesundheitsberufe in Berlin

Jutta Hufenreuter
jutta.hufenreuter(at)wipa-berlin.de

 

bbw Bildungswerk der Wirtschaft e.V.

Am Schillertheater 4
10625 Berlin
www.bbw-gruppe.de

Berufsbezogene Sprachtrainings C1 für Erziehungs- und Sozialberufe im Anerkennungsverfahren

Cornelia Bruckner
cornelia.bruckner(at)bbwev-berlin.de

 

Charité International Academy

Charitéplatz 1
10117 Berlin
chia.charite.de

Qualifizierung von Ärztinnen und Ärzten mit Migrationshintergrund im Rahmen der Anerkennungsgesetze in Berlin

Christian Koller | Angelika Althaus
chia(at)charite.de

 

Europäisches Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft gGmbH

Alte Jakobstrasse 79/80
10179 Berlin
www.ebg.de

Anpassungsqualifizierung für zugewanderte Pflegekräfte in Berlin

Sven Naumann
s.naumann(at)ebg.de
Für die Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung sind folgende Projekte aktiv:

Stiftung Sozialpädagogisches Institut

Samariter Strasse 19-20
10247 Berlin
www.stiftung-spi.de

Diversityorientierte Interkulturelle Kompetenz für Berlin (DIKO-B)

Carl Chung
diko(at)stiftung-spi.de

 

LIFE e.V. – Bildung Umwelt Chancengleichheit

Rheinstrasse 45
12161 Berlin
www.life-online.de

Eine Frage der Einstellung / Migrationsspezifische beschäftigungsorientierte Beratungskompetenz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in AA/JC

Andrea Simon
simon(at)life-online.de

 

Charité International Academy

Charitéplatz 1
10117 Berlin
www.chia.charite.de

Berufsbezogene Integration, Sprachqualifizierung und Studienerfolg für ausländische Medizinstudent/innen in Berlin

Ulrike Arnold
ulrike.arnold(at)charite.de

 

Otto Benecke Stiftung e.V.

Kaiser-Friedrich-Strasse 90
10585 Berlin
www.obs-ev.de

Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung Berlin – Schulungen für Beratungsfachkräfte der Bundesagentur für Arbeit

Daria Braun
zea-berlin(at)obs-ev.de

 

Verband für interkulturelle Arbeit Regionalverband Berlin / Brandenburg e.V.

Petersburger Strasse 92
10247 Berlin
www.via-in-berlin.de

Willkommen in Berlin – Empowerment von MO im Kontext der Strukturen kommunaler Willkommenskultur

Holger Förster
info(at)via-in-berlin.de

Zur Werkzeugleiste springen